flagDeutsch(EUR)

Nis, Serbien

Rot, scharf, Paprika!

Serbiens Geheimtipp? Niš! Plane dein Wochenende in der zweitgrößten Stadt Serbiens. Niš war um ca. 280 n. Chr. Geburtsort Kaiser Konstantins, der ab 313 das Christentum als Staatsreligion favorisierte. Jahrhunderte später wurde Niš von den Osmanen erobert, war Austragungsort bulgarisch-serbischer Uneinigkeit und dann Teil Jugoslawiens. Besucht auf jeden Fall auf eurem Kurztrip die von den Osmanen auf römischen Ruinen erbaute Festungsanlage aus dem 18. Jahrhundert und, sofern Interesse, die Ćele Kula, ein Schädelturm, als Mahnmal zur Abschreckung aufständischer Serben errichtet. Heute besticht Niš durch kulturelle Vielfalt, sehenswerte Architektur weit weg von sozialistischen Bauten und mit einem prickelnden, nie endenden Nachtleben! Wo die Chadrowitsch-Moschee auf die katholische Herz-Jesu-Kirche nebst Synagoge trifft, begegnet ihr Multikulturalität zwischen Jung und Alt. Genießt an eurem Wochenende ein Bier oder einen Slibowitz in der Altstadt und probiert die verschiedensten einheimischen Paprika-Gerichte. Ob gegrillt, gefüllt oder eingekocht als Ajvar – Paprika geht immer!

Wochenende Nis
Die besten Deals für ein Wochenende in Nis