flagDeutsch(EUR)

Bergamo, Italien

Die Perle der Lombardei

Spaghetti essen, Espresso trinken und gut gekleidete Italiener bestaunen - ohne den ganzen Trubel einer Großstadt? In 50 km Entfernung von Mailand liegt das anmutige Bergamo, das euch zu einem unvergesslichen Wochenende einlädt. Neben der romantischen Architektur bekommt ihr bestes Klima, warme Atmosphäre und eine meisterhafte Küche geboten.

Wochenende Bergamo

10 Gründe, den Kurztrip nach Mailand ab- und den Kurztrip nach Bergamo zuzusagen:

1. Flughafen: Orio al Serio-Bergamo Città

Dass die Italiener immer zu spät kommen, halten wir für ein Gerücht. Denn: Wer vom Flughafen Orio al Serio in die Innenstadt Bergamos reist, kann gar nicht zu spät kommen. In nur 15 Minuten fährt euch der Bus Nr. 1 für unschlagbare 2 € nach Bergamo Città.

 

2. Sehenswürdigkeiten: Goldige Zeiten

Bergamo beeindruckt mit seinen majestätischen Gebäuden. Ohne dabei an Omas Kitsch Zuhause zu erinnern, sind die Kirchen, Kathedralen und der Dom mit Gold verziert und Malereien geschmückt. Wenn sich Oma mit Souvenirfotos nur eines christlichen Gebäudes zufrieden gibt, solltet ihr euch noch für die Basilica di Santa Maria Maggiore entscheiden. Ihre hohen Decken leuchten voller Prunk und strotzen vor Liebe zum Detail.

3. Kulinarische Leckereien: Ice, Ice, Baby

Die Naschkatzen unter euch werden sich nun freuen, denn Bergamo bietet euch folgende Besonderheit: Hier wurde nach dem zweiten Weltkrieg das Stracciatella-Eis erfunden. Ihr seid privilegiert das Original zu kosten! Geht zur Gelateria La Marianna, Largo Colle Aperto 2/4.

 

4. Shoppen: Wer braucht schon Mailand?

Obwohl Bergamo 50 km von Mailand entfernt liegt, sind die Geschäfte von Bergamo eine ernst zu nehmende Konkurrenz. Da die Stadt in eine Oberstadt/Altstadt (Città Alta) und Unterstadt (Città Bassa) unterteilt ist, gibt es sogar doppelten Shoppingspaß. Hier findet ihr die wahren Modegurus und Fashionvictims.

5. Aussicht: Das sind ja rosige Aussichten

Deine Freundin möchte sich deine Kreditkarte "leihen", du traust dem Braten nicht und möchtest sie trotz Shoppingabneigung nicht mit ihr alleine losziehen lassen? Dann geht gemeinsam in das größte Shoppingcenter Europas: das Oriocenter. Da kann sie in Ruhe dein Geld ausgeben, während du von hier aus die schönste Aussicht über die Stadt genießen kannst.

 

6. Fortbewegung in der Stadt: Mit Hand und Fuß

In Bergamo seid ihr am besten zu Fuß unterwegs. Die Altstadt ist sowieso fahrzeugfrei und wenn euch der Fuß doch mal schmerzt, nehmt einfach die Stadtseilbahn. Diese verbindet Unter- und Oberstadt und ermöglicht einen atemberaubenden Blick auf die Poebene.

 

7. Ausgehen: Nach dem Aperitivo ist vor dem Aperitivo

Ab 18 Uhr nimmt der Italiener seinen Aperitivo zu sich. In der Città Alta und der Città Bassa findet ihr ein großes Angebot an Café-Bars. Im Tsunami könnt ihr bei eurem Aperitivo zu entspannter DJ-Musik mit dem Kopf nicken. Aber Achtung: Eure Tanzschuhe braucht ihr hier nicht wirklich, richtige Discos gibt es nur außerhalb der Stadt.

8. Aufgabe an euch: Ist doch alles Käse?

Ein wahrer Einwohner Bergamos weiß am Ende dieses Wochenendes, warum das Bergamasker Land als Land des Käses bekannt ist. Probiert euch durch Formai de Mut, Taleggio und Branzi.

 

9. Dos & Don'ts: Körpersprache

Ihr solltet wissen, dass ihr in Bergamo nicht mit eurem Englisch glänzen werdet. Der Einheimische wird euch nur verwundert anlächeln. Aber kein Problem, denn die Menschen hier sind alle freundlich und zuvorkommend und freuen sich über eure gestikulierenden Verständigungsversuche (und das ist ja dann schon das halbe Italienisch, oder?).

 

10. Entspannung: Hier weht ein Lüftchen!

Bergamo bietet euch den Gegenpol zu eurem hektischen Job, abgasverseuchter Luft, die ihr täglich einatmet, und der Lärmbelästigung eures handwerklich nicht sehr begabten Nachbarn. Hier herrscht bestes Klima, das zu Spaziergängen in den Naturoasen um die Stadt einlädt. Zum Beispiel: Park der Bergamasker Hügel, der ein weites Gebiet um die Stadt erfasst.

Die besten Deals für ein Wochenende in Bergamo